Webseite der ehemaligen Piratenfraktion Treptow-Köpenick

Dies ist eine Kopie der Webseite der ehemaligen Piratenfraktion Treptow-Köpenick zum Stand September 2015.

Im September 2015 endete de facto die Piratenfraktion in Treptow-Köpenick. Einerseits war kein einziges Mitglied der Fraktion noch Pirat. Während Cornelius Engelmann-Strauß, Monika Belz und Volker Schröder austraten, wechselte René Pönitz kurzzeitig in die Fraktion der Grünen. Andererseits war der letzte von Piratenfraktion eigenständig eingereichte Antrag vom 14.09.2015.

Im Januar 2016 kam René Pönitz zurück zu den Piraten, aber nicht mehr zurück in die piratenlose Piratenfraktion. Denn die anderen Mitglieder der Piratenfraktion erklärten, dass sie künftig die Partei Die Linke unterstützen wollen. Zwei der Mitglieder ließen sich auch auf die BVV-Liste der Linken aufstellen.

Politisch arbeiteten die Piratenfraktion nicht mehr mit den Piraten im Bezirk zusammen. Die Piraten setzten sich auch weiterhin für die Umsetzung der Ziele im Wahlprogramm ein, bspw. für Transparenz. Ein von den Piraten eingebrachter Antrag zur Veröffentlichung städtebaulicher Verträge wurde von den Linken gemeinsam mit den Vertretern der Piratenfraktion abgelehnt. Die Linken rechtfertigten ihre Ablehnung mit den Interesse auf Geheimhaltung seitens der Bauleute.

Im Mai 2016 trat Monika Belz in die Partei der Linken ein, ohne – wie es sich für Piraten gehört – die Öffentlichkeit zu informieren. Als dieser Eintritt Monate später bekannt wurde, ließ der Vorsteher Peter Groos den Fraktionsstatus aberkannen. Die erste Instanz vor Gericht erklärte den Fraktionsstatus für zulässig (siehe Pressemeldung der Piraten), die zweite Instanz entschied, dass die Auslegung im Gesetz bei Eintritt in eine andere Partei nicht haltbar ist und ließ den Status rückwirkend zum 30.05. aberkennen.

Leider wurden im Rahmen der Auflösung keine Unterlagen mehr an die Partei übergeben. Daher ging leider alles aus der Zeit der piratenfreien Piratenfraktion verloren – auch diese Webseite.

Bei der Wahl im September 2016 gelang es der Piratenpartei nicht mehr, in Fraktionsstärke einzuziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.